Okuhepa Namibia!


Namibia 2014 1131

Die Reise meines Lebens beginnt Ende Januar 2014 und führt mich 10 Tage quer durch das Land Namibia. Mein Reiseveranstalter DER TOUR bringt mich mit der funkelniegelnagelneuen Air Namibia, Typ A330-200 über Nacht in 11 Stunden nonstop von Frankfurt nach Windhoek.In den folgenden Tagen erlebe ich dieses unglaublich faszinierende Land mit all seinen Facetten.Namibia--- mit seinen 2 Mio Einwohnern oft in x-ter Generation " deutsch!", sehr wüstenreich, wasserarm und voller Überraschungen.Alle paar Stunden auf dem Sandpad von Windhoek hoch in den Norden nach Etosha Nationalpark erlebe ich Veränderung- nach dem Stadtleben sehe ich nun Tiere- echte Wildtiere! Elefanten und Giraffen, Nashörner , Gnus, Schakale, Antilopen und mit ein bißchen Glück auch Löwen. Die Lodges und Reservate sind so gnadenlos wildromantisch- zum Weinen schön- mit eigener Wildbeobachtungsterrasse und seinen super bequemen Relaxsesseln; hier schmeckt der südafrikanische Rotwein noch tausend mal besser- ein Auge auf dem Wild, ein Auge auf dem göttlichen Braai ( Grill)- gleich gibt es wieder Kudu oder Springbock! Lecker! Die Zimmer in den Lodges sind so hervorragend konzipiert, dass der müde Tourist unter dem Moskitonetz liegt und freien Blick auf die Tiere Afrikas hat. Kein Fenster, keine Mauer- nichts stört um die Stimmen der Nacht Afrikas zu hören, zu sehen und zu riechen - Gänsehaut pur! Nach all den Wildbeobachtungen wartet Twyfelfontain mit seinen jahrtausendjahre alten Wandmalereien auf uns und wir tauchen ein ins Land der Damara. Wir erleben, wie aus Grün wieder Wüste wird, die Farben verändern sich in ein leuchtendes Rot, die Wärme verändert sich zu trockener Hitze.Zurück an der Küste erwartet uns in Walvis Bay ein Katamaran und wir pflügen uns durch Robben und Flamingokolonien, kitzeln Delfine und grüßen die Wale! Was ein besonderes Erlebnis; es wird nur noch getoppt durch das Schlürfen der Walvis Bay Austern und einem Schluck Schampus. Auch das ist NAMIBIA! Hier wird mir bewußt: aus diesen Augenblicken werden Erinnerungen, die mich ein Leben lang begleiten werden.Noch ein Mal genieße ich am letzten Tag den Sand der Namibwüste in meinen Schuhen, die Sonne im Gesicht und die Hoffnung, bald wieder hier zu sein. Namibia ist " meins" geworden, diese hübschen, so netten Menschen, die Tiere, die Landschaft, die Faszination Afrika, ohne die Angst vor Kriminalität, Krankheiten oder schlechtem Essen! Kein Mosquitostich hat mich gequält, keine schwüle Luft mich geärgert-- ich war einfach hin und weg, ich bin sprachlos vor Begeisterung, ich liebe dieses Land! Und ich bin mir sicher: diese Bilder werden ein Leben lang in mir leuchten. Okuhepa Namibia!

zurück zur Übersicht Drucken